Dialysezentrum

Wir betreuen unsere Dialysepatienten in freundlichen, großzügigen und klimatisierten Räumlichkeiten.

Unser Zentrum ist mit Dialysegeräten der modernsten Generation und der Möglichkeit zur ständigen Überwachung der Shuntfunktion und der Dialysequalität ausgestattet.

In allen Räumen stehen Ihnen große, moderne Flachbildfernseher sowie eine kostenlose WLAN-Verbindung zur Verfügung.

Hämodialyse

Hämodialyse - regelmäßige Kontrollen

Neben den üblichen Laborkontrollen werden regelmäßige Kontrollen der Blutsalze, der Übersäuerung des Blutes und der Hämoglobin-/Hämatokritwerte durchgeführt. Dies dient dazu, jederzeit eine optimale Anpassung der Therapie zu erzielen. Unser Küchenteam versorgt Sie während der Behandlungszeiten mit Getränken und Essen.

Wundversorgung:

Für Patienten mit diabetischem Fußsyndrom bieten wir eine Wundversorgung in enger Kooperation mit Spezialisten des Netzwerks „Diabetischer Fuß Köln und Umgebung e.V.“ an. Zudem bieten wir die Möglichkeit regelmäßiger Verbandswechsel hier im Hause an.  So wird die Notwendigkeit weiterer Termine zur Wundversorgung reduziert wird.

Infektionsdialyse:

Auch für Patienten mit infektiösen Erkrankungen (Hepatitis B und C oder HIV) oder Patienten mit multiresistenten Keimen (MRSA, VRE, MRGN) haben wir spezielle Dialyseplätze. Gerne betreuen wir Sie auch als Gastpatient während eines Aufenthaltes in Köln oder im Rhein-Erft-Kreis.

Bei organisatorischen Fragen zur Dialysetherapie in unserem Zentrum wenden Sie sich bitte an unsere Pflegedienstleitung.

Gastdialysepatienten / Urlaubsdialysepatienten sind bei uns selbstverständlich herzlich willkommen.

Peritonealdialyse

Auch für unsere Bauchfelldialysepatienten stehen eigene Räumlichkeiten mit spezialisiertem Pflegepersonal zur Verfügung. Wir bieten sowohl die Möglichkeit der klassischen Bauchfelldialyse (CAPD) als auch einer automatisierten Peritonealdialyse (Cyclertherapie) an. Das Erlernen dieser Therapieform wird Ihnen von unserem Team durch ein strukturiertes Schulungsprogramm direkt in unserem Dialysezentrum vermittelt. Zudem besteht bei Bedarf die Möglichkeit von Hausbesuchen.

Muss ich dialysieren?

Viele unserer Patienten kommen mit der Sorge, bald dialysieren zu müssen. Diese Sorge ist meist unbegründet: Nur in seltenen Fällen erfordert eine Nierenerkrankung eine Dialysebehandlung. Notwendig wird die Dialysebehandlung erst bei weit fortgeschrittenem Verlust der eigenen Nierenfunktion. In den meisten Fällen kann dieser durch eine intensive Betreuung verhindert oder zumindest deutlich verlangsamt werden.
Häufig steht auch die Frage im Raum, ob man aufgrund eines bestimmten Kreatininwertes dialysieren müsse. In der Regel kann allein anhand des Kreatininwertes die Notwendigkeit einer Dialysebehandlung nicht ausreichend beurteilt werden. Ob schließlich eine Dialysebehandlung eingeleitet werden muss, hängt von vielen Faktoren ab, die von Mensch zu Mensch unterschiedlich zu bewerten sind.
Selbst bei fortgeschrittener Nierenerkrankung kann der Beginn einer Dialysebehandlung oft noch hinausgezögert werden. Sollte die Nierenfunktion tatsächlich nicht mehr ausreichen, stehen verschiedene Formen der Dialysebehandlung sowie die Möglichkeit der Nierentransplantation zur Verfügung.